Berufsverband Forum Downloads Kontakt Login English

ERINNERUNG AN WOLFGANG TREU (1930-2018)

BVK, 08.01.2018




Am Neujahrstag 2018 ist der Kameramann Wolfgang Treu, Alt-Ehrenprsendent des BVK, im Alter von 87 Jahren in seiner Wohnung in Hamburg nach einer Zeit der huslichen Pflege und Betreuung friedlich eingeschlafen. Wir denken voller Dankbarkeit an ihn und wrdigen seine Lebensleistung, die auch fr unseren Berufsverband eine groe Bedeutung hat.
Wolfgang Treu wurde am 12.04.1930 in Hamburg geboren. Er besuchte in Berlin das Gymnasium und wurde noch zum Volkssturm einberufen, der ihm dann aber durch das Kriegsende erspart blieb. In Ltjenburg machte er eine Fotografenlehre, bevor er bei dem Hamburger Kulturfilm-Produzenten Alfred Erhardt zum Kameramann ausgebildet wurde. Wolfgang Treu drehte kleine Dokumentar- und Werbefilme und war anschlieend von 1958 bis 1962 Kameraassistent und Operator bei Heinz Pehlke - u.a. den eindrucksvollen Film Das Totenschiff.



Als Chefkameramann debtierte er mit dem Fernsehfilm Die achte Runde unter der Regie von Eberhard Itzenplitz. Es folgten weitere Fernsehfilme und -serien. Er drehte u.a. mit dem Regisseur Rudolf Noelte Das Schloߓ nach Franz Kafka, mit Johannes Schaaf Trotta - Die Kapuzinergruft, mit Maximilian Schell Der Fugnger und mit Hark Boom Nordsee ist Mordsee und Moritz, lieber Moritz, um nur einige wenige Titel zu nennen.

Zahlreiche Preise und Ehrungen zeugen von der knstlerischen Leistung des Bildgestalters Treu, so u.a. der Bundesfilmpreis 1968 fr "Das Schlo", Premio Aladroque al la Mejor Fotografia fr "Nordsee ist Mordsee" in Cartagena 1977, Nomination Finalist ASC-Award 1988 for "Outstanding Achievement in Cinematography" fr "The Life of Hemingway", Nominierung zum Deutschen Kamerapreis 1984, 1990, 1994 sowie der Ehrenpreis des BVK, die Glserne Kamera 2005.
Auf filmportal.de findet man seine vollstndige Filmografie

In spteren Jahren nahm Wolfgang Treu zunehmend auch Lehrttigkeiten wahr, zunchst am Institut fr angewandte Medien in Hamburg und danach vor allem an der Filmakademie in Ludwigsburg, wo er eine Honorarprofessur innehatte und den Ausbildungsgang Kamera/Bildgestaltung mitprgte. Im BVK-Vorstand engagierte sich Wolfgang Treu von 1986 bis 1988 und von 1990 bis 2000 als geschftsfhrender Vorstand (nach Bestellung eines Geschftsfhrers ab 1996 als BVK-Prsident).


Die Vernderung des Selbstverstndnisses unseres Berufsverbands aus der 35mm-dominierten Club-Mentalitt zu einer demokratischen und offenen Interessenvertretung fand mageblich in der Prsidentschaft von Wolfgang Treu statt. Auch die Professionalisierung des BVK mit einer hauptamtlichen Geschftsfhrung trieb Wolfgang mit seinen Vorstandskollegen voran. Wer den heutigen BVK, die Offenheit und Gesellschaftsorientierung, aber auch die immer respektvolle Diskussionskultur in unserem Verband und im Vorstand erlebt, darf Wolfgang Treu dankbar sein, der ein Meister der leisen Tne und des Ausgleichs war. Wir sind dankbar fr das, was er fr den Berufsstand und seine Interessenvertretung geleistet hat - und werden ihn in dankbarer, ehrender Erinnerung behalten, mit Pfeife im Mund und einem Glas Rotwein in der Hand.

Wolfgang Treu fehlt uns - und wir werden ihn auch in Zukunft vermissen!

Die Trauerfeier fr Wolfgang und seine kurz vor ihm verstorbene Ehefrau Ellinor findet am 15. Mrz 2018 um 13.30 Uhr in der Cordeshalle des Bestattungsforums auf dem Friedhof Ohlsdorf, Fuhlsbtteler Str. 756 in 22337 Hamburg statt.
Die Seebestattung findet zu einem spteren Zeitpunkt im kleinen Kreise statt.

B V K Berufsverband Kinematografie e.V.
(Fotos: Nr. 1-3 Privatarchiv W. Treu, Nr. 4 J. Betke, BVK)




TARIFPARTEIEN AUF DEM HOLZWEG

BVK , 23.05.2018





Anläßlich der bevorstehenden nächsten Runde der Tarifverhandlungen für Film- und Fernsehschaffende wurde von der Initiative Verbände PRO Tarif eine aktuelle Pressemeldung herausgegeben. Die hier verbundenen Organisationen sehen die Tarifparteien derzeit leider auf dem Holzweg.

In der Pressemeldung findet man auch das beeindruckende Ergebnis der in ... weiterlesen ...

Jetzt unterschreiben! Gerechte Krankenkassenbeiträge für geringverdienende Selbständige

BVK , 08.03.2018

Für die gerechte Berechnung von Krankenkassenbeiträgen wurde eine Petition eröffnet, welche viele BVK-Mitglieder, Filmschaffende und Selbständige interessieren kann:

Die Petition fordert, dass "der Krankenkassenbeitrag an die gesetzlichen Krankenkassen für Selbstständige unter Wegfall der Mindestbeitragsbemessungsgrenze nach dem tatsächlichen Gewinn ermittelt wird, wobei zukünftig die Frage nach der Bedarfsgemeinschaft und dem Vermögen entfällt. Nur wenn das tatsächliche Einkommen zugrunde gelegt wird, gibt es gerechte Beiträge."

Folgt dem Aufruf und UNTERSCHREIBT HIER.

Tarifparteien auf dem Holzweg ???

B V K , 18.05.2018

Verbände PRO Tarif lädt zur Diskussion zum Tarifvertrag:

SIND DIE TARIFPARTEIEN AUF DEM HOLZWEG ???

am Samstag, den 26. Mai 2018
von 17:oo Uhr - ca. 19:oo Uhr

im Büro der Architektengruppe "uns"
Zenettistraße 17
80337 München

Keynote - Informationsblock - Diskussion
...und anschließend Umtrunk...

Wir freuen uns auf Euch - bringt KollegINNen mit!

Der Link zur Einladung: Einladung VPT


Vorstandsklausur BVK in Ismaning

B V K , 18.05.2018

Zu seiner zweiten Vorstandsklausur in diesem Jahr trifft sich der Vorstand des BVK am Wochenende 16./17.06.2018 in Ismaning bei München. In etwa 12 Sitzungsstunden werden die laufenden Fragen diskutiert und entschieden. Eineinhalb intensive Tage jedesmal, und wenig Zeit für Grundsätzliches. Darum wird es diesmal am Samstagnachmittag ein Drei-Stunden-Fenster geben, ... weiterlesen ...

Vergütung statt Enteignung!

BVK , 14.05.2018

Die audiovisuellen Urheber in Europa fordern angemessene Vergütungen für die Nutzungen ihrer Werke - auch im Internet und in der digitalen Zeit!
Hierzu hat der BVK - wie auch andere Urheberverbände - eine Pressemitteilung herausgegeben.

Bilder in Bildern - "AUGENBLICKE: GESICHTER EINER REISE" von Agnes Varda und JR

BVK , 07.05.2018



Agns Varda und der Streetart-Künstler JR in "AUGENBLICKE: GESICHTER EINER REISE"

Nachdem der Film u.a. auf dem DOK.fest 2018 in München gezeigt wurde, startet am 31. Mai der Film AUGENBLICKE: GESICHTER EINER REISE der Regisseurin Agns Varda und dem Streetart-Künstler JR in den deutschen Kinos, ... weiterlesen ...

CINE-MOBIL präsentiert ALEXA LF

BVK , 30.04.2018




Am 17. Mai 2018 findet in den Räumen unseres Fördermitgliedes CINE-MOBIL zwischen 14.00 und 16.00 eine Präsentation der neuen Kamera ARRI ALEXA LF und den für dieses Format entwickelten Objektiven ARRI SIGNATURE PRIMES statt. Im Anschluss an die Präsentation lädt CINE-MOBIL ein zu Speis und Trank. Für das leibliche Wohl wird ein Foodtruck sorgen.

Ort:
Cine-Mobil GmbH
Bavariafilmpl. 7
82031 Grünwald

Anmeldung bis 14.05.2018 unter Cine-Mobil

Bild-Kunst Kameragespräche und Marburger Kamerapreis 2018

BVK , 30.04.2018

Hlne Louvart hat seit den späten 1980er Jahren die Bildgestaltung an mehr als 100 Filmprojekten verantwortet die Spanne reicht dabei von langen, mittleren und kurzen Spielfilmen über Dokumentarfilme bis hin zu Fernseharbeiten. Diese produktive Beweglichkeit spiegelt sich auch in ihrer Variabilität beim Einsatz der Technik wieder: Von Super-16mm über das klassische 35mm bis hin zu aktuellen Digitalformaten wechselt sie meisterhaft zwischen den unterschiedlichsten Anforderungen und schafft dabei Bilder, die Regie, Drehbuch und Schauspiel kongenial ergänzen. Auffällig oft ist sie bei kleinen und experimentellen Projekten dabei, nur selten fotografiert sie aufwändige Filme, stattdessen folgt sie konsequent einer eigenen Linie, die stets die künstlerischen Möglichkeiten höher schätzt als das Renommee der großen Namen und Budgets... ... weiterlesen ...

LOLA FÜR THOMAS W. KIENNAST, BVK

BVK , 30.04.2018


Thomas W. Kiennast, BVK




Thomas W. Kiennast, BVK wurde für seine außergewöhnliche Bildgestaltung des Filmes 3 Tage in Quiberon beim Deutschen Filmpreis mit der Lola ausgezeichnet. Der BVK gratuliert Thomas W. Kiennast sehr herzlich zu dieser Auszeichnung.

BVK-Publikation zur Arbeitsrealität beim Film / Symposium

BVK , 09.04.2018




Broschüre zum Symposium "Für Bilder leben - von Bildern leben" endlich erschienen.

Anläßlich der JHV 2016 veranstaltete der BVK mit Unterstützung der VG Bild-Kunst und dem VSK - Verband ein abendliches Symposium zur prekären Arbeitsrealität in der Filmindustrie. Die Dokumentation dieser Veranstaltung ist als kleine ... weiterlesen ...

VERBÄNDE PRO TARIF

bvk , 03.04.2018




VERBÄNDE PRO TARIF ist eine berufsverbandsübergreifende Initiative von aktiven Filmschaffenden, spezialisierten Juristen und anderen Experten, die sich allesamt in ihrer knappen Freizeit engagieren, um filmspezifische Fragen der Arbeitsbedingungen zu erörtern und Lösungen voranzubringen.
Sie haben sich seit Sommer 2017 für eine tarifvertragliche Neuausrichtung anlässlich der ... weiterlesen ...

DEFA-STIFTUNG EHRT ROLAND DRESSEL BVK

BVK , 12.03.2018


Roland Dressel BVK

Bereits am 1. Dezember 2017 erhielt unser Ehrenmitglied Roland Dressel BVK in der Akademie der Künste zu Berlin den mit 10.000 dotierten Preis der DEFA-Stiftung für sein Lebenswerk. In der Laudatio von Peter Badel BVK wird das Werkschaffen von Roland Dressel zusammenfassend nachgezeichnet und gewürdigt:

Laudatio Roland Dressel

Die Kollegenschaft, der Vorstand und die Geschäftsführung des BVK gratulieren Roland Dressel zu dieser hochverdienten und ehrenvollen Auszeichnung.

ARRI ACADEMY IM JUNI

BVK , 12.03.2018




ARRI veranstaltet unter dem Titel "Enhance your camera skills and master new trends like HDR" vom 11. bis 13. Juni 2018 eine weiterführende Schulung der Kamerasysteme ALEXA SXT, ALEXA Mini, ALEXA LF und AMIRA. Der Workshop wird in Englisch abgehalten.

Aus der Information über den ... weiterlesen ...

BVK Exkursion zu IB/E Optics und Vantage Film

Hans Albrecht Lusznat , 11.03.2018





Die diesjährige BVK Exkursion hatte wie in den drei vorausgegangenen Jahren das Thema Objektive als Schwerpunkt. Dazu waren 9 Mitgliedern aus Berlin, München, Nürnberg und Stuttgart in den Bayrischen Wald und die Oberpfalz gereist. Nach Zeiss, Leica und Schneider ging es diesmal ... weiterlesen ...

Der die Bilder macht - Ein Interview mit Benedict Neuenfels BVK

BVK , 28.02.2018

Im Rahmen der diesjährigen Berlinale Berichterstattung führte das Deutschlandradio Kultur ein Interview mit Benedict Neuenfels, dessen aktueller Film "Styx" auf der Berlinale zu sehen war.

Jeder der mag, kann sich das Gespräch noch bis zum 30. August 2018 hier anhören.

JETZT Petition unterschreiben für Netz-Vergütungen!!!

BVK , 22.02.2018

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

im Netz werden mit audiovisuellen Inhalten gewaltige Gewinne gemacht, aber IHR WERDET NICHT BETEILIGT. Das ist ein Skandal!

Auf EU-Ebene wehren sich nun Autoren, Regisseure und andere Filmurheber gegen diese kalte Enteignung mit einer Petition, die faire Netzvergütungen einfordert. Darum bitte UNTERSCHREIBEN!

Folgt dem Aufruf der VG Bild-Kunst und geht dann unten auf "Sign the Petition"!!!

Jede Unterschrift trägt dazu bei Urhebervergütungen fair zu gestalten!

Euer BVK

B V K - Bildgestaltung verdient Krötenwanderung!

StandfotografInnen entscheiden sich für den BVK

BVK , 07.02.2018

Bei der diesjährigen Mitgliederversammlung in Hamburg (20./21.2018) wurde über die Gründung einer neuen Sektion "Standfotografie" im Berufsverband abgestimmt. Aus diesem Anlaß gab der BVK folgende Pressemitteilung raus.

Mediengruppe RTL schließt mit BVK Gemeinsame Vergütungsregeln ab

BVK , 16.01.2018

Der Berufsverband Kinematografie und die Mediengruppe RTL Deutschland haben Gemeinsame Vergütungsregeln für den Bereich "Primetime Fiction" mit Rückwirkung bis 2002 für bildgestaltende Kameraleute / DoP abgeschlossen.
Hierzu hat der Verband eine Pressemitteilung herausgegeben.

Der Volltext der GVR findet sich hier.

Damit hat der BVK nach der GVR Kino und der GVR BVK / ProSiebenSat.1 nunmehr eine dritte Gemeinsame Vergütungsregel für Kinematografen / DoP realisiert.

B V K - Berufsverband vereinbart Konditionen

Bundessozialgericht entscheidet zu "Kameraleuten"

BVK , 24.08.2017

Ein für unseren Berufsstand relevantes höchstrichterliches Urteil des Bundessozialgerichtes (BSG) soll Euch nicht vorenthalten werden, da es als Argumentationshilfe auch bei Vertragsverhandlungen hilfreich sein kann. Bei Rückfragen hierzu bitte die Geschäftsstelle des BVK kontaktieren.

Urteil des Bundessozialgerichtes vom 29.11.2016, Az.: B 3 KS 2/15 R Kameraleute

Das Bundessozialgericht (nachfolgend: BSG) hatte ... weiterlesen ...

Pensionskasse Rundfunk - FAQ für Rechnungssteller

BVK , 24.07.2017

Rechnungssteller, die für Produktionen und Sender tätig sind, welche Mitglied der Pensionskasse Rundfunk sind, haben das Recht auf ihrer Rechnung an den Auftraggeber den Pensionskassenbeitrag geltend zu machen. Hierbei wird der Anstaltsanteil (7% bei Nichtmitgliedern der KSK, 4% bei KSK-Mitgliedern) sowie der Eigenanteil (7% bei Nichtmitgliedern der KSK, 4% oder 7% (optional)bei KSK-Mitgliedern)

Wir haben unter FAQ Pensionskasse Rundfunk / Rechnungssteller im Downloadbereich ein PDF bereitgestellt, in dem an Hand von Rechenbeispielen die Sache erläutert wird.

Bei Fragen bitte sich direkt an die Pensionskasse Rundfunk (PKR) wenden. Nicht an den BVK!

Mitgliedsbescheinigung selbst erstellen

BVK , 11.07.2017

Unser Webmaster Uli Schmidt hat jetzt eine Möglichkeit eingerichtet, dass sich Mitglieder eine Mitgliedsbescheinigung selber herunterladen können. Diese Bescheinigung ist allerdings keine Beitragsbescheinigung für das Finanzamt und kein Nachweis zum Beantragen eines Presseausweises. Die Beitragsbestätigungen für das Finanzamt werden - wie gehabt - jeweils bis Ende Februar eines jeden Jahres ... weiterlesen ...

Abtretung an den BVK aus Bild-Kunst Ausschüttungen

BVK , 30.01.2017

Bereits auf der Mitgliederversammlung 2003 wurde beschlossen, dass ausschüttungsberechtigte Mitglieder dem BVK 20% (jedoch nicht mehr als 300,00 ) ihrer jährlichen Ansprüche aus Kameraarbeit bei der VG Bild-Kunst an den BVK abtreten sollten, um es mit diesem Beitrag dem Verband zu ermöglichen, auch in finanziell schwierigen Zeiten die berufspolitischen Ziele ... weiterlesen ...

GVR Kino des BVK wird genutzt

BVK , 20.10.2016

Ihr Lieben,

die im März 2013 in Kraft getretene GVR Kino (Gemeinsame Vergütungsregel für Kinofilme) des BVK, welche mit der bedeutendsten deutschen Kinofilmproduktion CONSTANTIN Film Produktion GmbH abgeschlossen wurde, ist nach Kenntnis des BVK mittlerweile in zahlreiche Verträge mit DoP (auch solchen, die nicht Mitglied im BVK sind - warum auch ... weiterlesen ...

GVR des BVK mit ProSiebenSat.1

BVK , 17.08.2016

Berufsverband Kinematografie vereinbart Gemeinsame Vergütungsregeln mit ProSiebenSat.1 TV Deutschland

Unterföhring, 17. August 2016
Zügige und konstruktive Gespräche: Der Berufsverband Kinematografie e.V. (BVK) hat sich mit der ProSiebenSat.1 TV Deutschland GmbH auf Gemeinsame Vergütungsregeln (GVR) gemäß 36 Urheberrechtsgesetz verständigt. Damit haben der Berufsverband der freischaffenden, bildgestaltenden Kameraleute und die Sendergruppe eine kollektivvertragliche ... weiterlesen ...

Neue interessante Versicherungsmöglichkeiten

BVK , 30.07.2015

Um BVK-Mitgliedern adäquate Versicherungsmöglichkeiten in den Bereichen Berufs-/Betriebshaftpflicht, Privathaftpflicht und Berufsunfähigkeit/Existenzschutz zu bieten, möchten wir Euch nach einiger Recherche neue Angebote vorstellen. Der BVK vermittelt selbst keine Versicherungen, man wende sich bei Interesse direkt an den Anbieter.

Wer sich als Mitglied einloggt, kann im Bereich AKTUELLES unter dem Stichwort "Versicherung" weitere Informationen finden.